26.-28.01.2018
Hallen-
marathon
Senftenberg
11.02.2018
Frostwiesen
-Lauf
Burg(Spreewald)
23.-25.03.2018
Schnee-
glöckchenlauf
Ortrand
04.06.2017
Lausitz-
Marathon
Klettwitz
07.-09.07.2017
Lausitzer
Seenland 100
Großräschen
Lausitzer
Sportevents

05.08.2017
Elbe-Schramm-
stein-Lauf
Bad Schandau
11.-13.08.2017
Panoramatour
Sächsische Schweiz
Sebnitz-Hinterhermsdorf

Spreewald-Marathon

Disziplinen

Der flachste Marathon der Welt, amtl. vermessen,
Höhenunterschied <1,8 m (lt. Fachzeitschrift Laufzeit)

NEWS

Startblöcke beim Spreewaldmarathon

Besonders flinke Sportler erhalten einen gesonderten Startblock vor den Hauptfeld. Zum Betreten dieses Sonderblockes sind alle Läufer berechtigt, welche im Vorjahr beim Spreewaldmarathon:
die 10 km unter 38:00:00 Minuten,
die 21,1 km unter 01:25:00 Stunden,
die 42,195 km unter 03:00:00 Stunden gelaufen sind
und die 3 schnellsten Frauen dieses Jahres auf diesen 3 Strecken.

Auch im ersten Startblock stehen die Mitglieder des Spreewaldmarathon-Treue Clubs.

Die berechtigten Sportler werden vom Sprecher vor dem Start um ca. 10.10 Uhr aufgerufen.

Warum ist derzeit ein weiterer Radstartort bei den Radtouren notwendig?
Leider dürfen ab Lübben Schlossinsel über den Tag verteilt nur 4.000 Radsportler zu unseren verschiedenen Radtouren an den Start gehen.

Da wir in der Organisation des Spreewaldmarathons immer auf die Sichtweise und das Wohlwollen der Ämter, Institutionen und einzelner Personen angewiesen sind, sind solche Auflagen leider nicht auszuschließen. Wir bitten alle Sportler sehr um Ihr Verständnis! Wir wünschen uns auch keinen Streit mit den Ämtern. Nur haben einige an verantwortlichen Positionen sitzende Personen in der Region immer noch nicht erkannt, was der Spreewaldmarathon für die Region leistet. Eine Gegenleistung der Hotels, der Gewerbetreibenden und teilweise der Politik für unsere Veranstaltung können wir nur schwer erkennen.

In den vergangenen Jahren mussten wir bei Kontrollen auf den Radstrecken eine erheblich hohe Anzahl „Schwarzradler“ feststellen, welche auch ungeniert die Verpflegungspunkte nutzen. Somit gab es dann für die langsamen Sportler oft nur noch „Reste“ bei so viel zusätzlichen Gästen. Auf Ihr Fehlverhalten angesprochen, gab es die Aussage: „ Ihr seid ja nicht fähig, mehr Startplätze für die Radler zu organisieren“.

Diese Aussage verstehen wir und haben versucht mit der Auslagerung der 150 km Radtour nach Burg eine Lösung zu finden. Andererseits kann man auch nicht einfach in ein ausgebuchtes Konzert gehen.

Ein Kippen der Teilnahmebegrenzung in Lübben würde das Problem der getrennten Radtourenstarts beseitigen.

Der gesonderte Start der 150 km Radtour ab Burg wurde mit über 800 Teilnehmern sehr gut angenommen!

Freistarts mit Krombacher Alkoholfrei gewinnen
Wichtige Hinweise zu Straßensperrungen
Der Spreewaldmarathon erwartet über 10.000 Sportler mit ihren Angehöringen im Spreewald. Für die Durchführung der Wettkämpfe gibt es Einschränkungen im Straßenverkehr in der Gemeinde Burg.

Samstag: Vollsperrung der Ringchaussee, Bleichestraße und Wendenkönigstraße von 17.00 bis 19.30 Uhr für den Skate-Marathon. Außerdem ist die L51 (Byhleguhrer Straße) zwischen Ringchaussee und Bahnhofstraße von 16.50 bis 17.20 Uhr voll gesperrt. Von der Einmündung "Am Bahndamm" bis zur Bleichstraße besteht eine Vollsperrung ab 16.00 Uhr für das Warmlaufen der Teilnehmer am Skatemarathon. Am Abend gibt es noch einmal eine Vollsperrung von 20.30 Unr bis 21.00 Uhr zwischen Grundschule und Kreuzung Bleichestraße/Ringchaussee.

Sonntag: Vollsperrung der Bleichestraße, Wendenkönigstraße und Ringchaussee von 08.00 bis 10.00 Uhr für den Skate-Halbmarathon. Von der Einmündung "Am Bahndamm" bis zur Bleichestraße (Start) besteht eine Vollsperrung ab 07.15 Uhr für das Warmlaufen der Teilnehmer am Skate-Halbmarathon.
Für den anschließenden Laufmarathon gibt es von 10.30 bis 16.00 Uhr Verkehrseinschränkungen. Für den Start gibt es eine kurzzeitige Sperrung der Bahnhofstraße und L51 (Byhleguhrer Straße) von ca. 15 min. Fahrzeugführer dürfen hinter dem Läuferfeld fahren. Für den 10km-Lauf besteht eine Vollsperrung von 10.55 bis 13.00 Uhr von der Einmündung Bleichestraße in die Ringchaussee bis zum Ziel in der Bahnhofstraße (Schule).
Leipe ist in der Zeit von 11.00 bis 15.30 Uhr über die Naundorfer Straße und erste Kolonie über Kreuzung Mosterei Jank zu erreichen. Fahrzeuge aus Richtung Leipe können in dieser Zeit nur über die erste Kolonie über Raddusch/Stradow die Gemeinde verlassen.

Wir bitten alle Bewohner und Besucher des Spreewaldes diese Einschränkungen zu beachten und bedanken uns im Voraus für das Verständnis. Tragen Sie dazu bei, dass der Spreewaldmarathon den Teilnehmern in guter Erinnerung bleibt.

Hinweis zur Anreise und zum Parken in Burg
Bitte beachtet auch die beengte Parkplatzsituation. Die Wiese in unmittelbarer Nähe zum Wettkampfzentrum steht uns nicht mehr zur Verfügung.Für Sportler welche in Burg beim Spreewaldmarathon starten und mit dem PKW anreisen, wird darauf hingewiesen, dass es nur an den Ortseingängen aus Richtung Cottbus und aus Richtung Straupitz die einzigen Parkmöglichkeiten gibt. 
Parkplatz 1: Ortseingang aus Richtung Cottbus kommend, vor dem Bootshaus Leineweber, auf der linksseitigen Wiese

Parkplatz 2: Ortseingang aus Richtung Straupitz kommend, kurz vor dem Haupthafen, auf der rechtsseitigen Wiese vor der Kümmelmühle

Nicht auf den Parkflächen der Einkaufmärkte parken!
Wir weisen darauf hin, dass das Parken auf den Geländen der verschiedenen Einkaufsmärkte in Burg nur zum Einkaufen gestattet ist. Diese Flächen sind Privatgelände. Die Besitzer dürfen unberechtigt dort parkende Fahrzeuge abschleppen lassen. Diesen Ärger wünscht sicher kein Teilnehmer.

Unbedingt die längeren Wegezeiten vom Parkplatz zur Anmeldung beachten. Der Weg von den Parkplätzen am Ortseingang bis zum Wettkampfzentrum dauert ca. 15-20 min zu Fuß.

Hinweise zu Ummeldungen, Umschreibungen
Streckenummeldungen sind nach der Schließung der Onlineanmeldung per E-Mail oder Telefon nicht mehr möglich! Ein Streckenwechsel erfordert ab jetzt grundsätzlich eine neue Anmeldung vor Ort. Ebenfalls ist ein Umschreiben auf einen anderen Namen/Starter aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich, weil 33 sportliche Angebote vor Ort organisiert sein wollen. Die Startnummern sind gedruckt, die Startunterlagen werden derzeit gepackt und auf die Startorte Burg, Lübben, Lübbenau, Goyatz und Straupitz verteilt.

Nachmeldungen sind vor Ort noch möglich und werden gern entgegengenommen. Ausnahme können teilnahmebegrenzte Strecken, wie zum Beispiel beim Radeln sein, welche evtl. schon ausgebucht sind. Bitte informieren Sie sich hierzu auf unserer Internetseite.
Unter dem Punkt Programm sind die Öffnungszeiten der Meldebüros zu finden.
PARTNER UND SPONSOREN GESUCHT

Der Spreewaldmarathon sucht weitere Partner.
Noch viel zu wenige Firmen sind Partner des Spreewaldmarathons (darunter auch anonyme). Kaum eine Veranstaltung im Osten Deutschlands kann 10.000 Teilnehmer und mehr aufweisen. Der Spreewaldmarathon hat diese Marke nun schon viermal überboten. Dies sollte Grund genug sein, bei unserer Veranstaltung als Partner einzusteigen. Das Programm ist umfangreich und bietet auf über 30 Strecken in den Disziplinen Laufen, Radeln, Walken, Wandern, Skaten und Paddeln, für jede Familie und jeden Trainingszustand etwas. Es sind die Olympischen Spiele für Breitensportler, welche alljährlich auf 4 bis 5 Orte (Burg, Lübben, Lübbenau, Straupitz und Goyatz) verteilt, im Spreewald durchgeführt werden. Das Event nutzt das einmalige Wasserlabyrinth und das Biosphärenreservat Spreewald als wunderschönes attraktives Eventgelände. Alle Strecken sind sehr flach und somit etwas leichter als anderswo zu bewältigen. Die gebotene Verpflegung ist herausragend (Liebe geht durch den Magen). Die Zeitmessung arbeitet zuverlässig, Siegerehrungen und Urkundendruck sind sehr flott. Traditionell und jedes Jahr aufs neue heiß begehrt ist die schwere gußeiserne Gurkenmedaille, als besondere Auszeichnung und Andenken vom Spreewald und seinem Marathon.

Insbesondere Sachleistungen im Verpflegungsbereich wünschen wir uns noch sehr, um das Angebot an den Verpflegungsstellen und im Ziel noch umpfangreicher zu gestalten. Neben der bisherigen guten Verpflegung soll im Ziel ein großes Obst (auch Konserven)-, Wurst-, Kekse/Schokolade, Wein/Sekt oder gar Tortenbufett das Sortiment ergänzen. So ist das Tortenbufett bisher an der Menge der benötigten Torten gescheitert. Wir benötigen 50, 100 und mehr Torten. Vielleicht kann ein Leser (Sportler) dies auch vermitteln. Die Torten müssen uns auch nicht zwingend geschenkt werden.

Gesucht werden weitere Partner aus folgenden Bereichen: Lebensmittel, Backwaren, Wurstwaren, Käse, Elektronik, Postversand, Krankenkasse, mobile Sanitäreinrichtungen (gern hätten wir Duschcontainer an jeden der Start/Zielorte aufgestellt, aber das Geld), Verkehrssicherung, Absperrgitter, Sicherheitsdienste/Helfer und Logistik.

Anfragen und Unterstützung nimmt der Spreewald-Marathon e.V., als gemeinnütziger Verein sehr gern entgegen.
Ihr Ansprechpartner: Hans-Joachim Weidner
E-Mail:
gesamtleiter@spreewaldmarathon.de
Telefon: 035756-63699.

Hinweis zur Wertung (Netto/Brutto-Platzierungen)

Wir führen die Platzierung nach den Regeln des Deutschen Leichtathletikverbandes durch und dieser schreibt eine Platzierung nach Brutto vor.

(28.04.2014)
Spreewelten Bad Lübbenau - Offizieller Wellnesspartner des Spreewaldmarathons
Alle Teilnehmer des Spreewaldmarathons sind herzlich eingeladen zu einem Besuch der Spreeweltenbad in Lübbenau. Gönnen Sie sich nach bzw. vor einem anstrengenden Sporttag eine kleine Auszeit und genießen Sie die besonderen Entspannungsangebote, um die nötige Kraft zu tanken. In den Spreewelten lassen sich Erlebnis und Entspannung gleichermaßen verbinden. Ein toller Ausflugstipp für die ganze Familie:

Kontakt:
Spreewelten Bad Lübbenau
Alte Huttung 13
03222 Lübbenau/Spreewald
Tel. 03542-894160
www.spreewelten-bad.de

Rücktritt vom Start
Was ist, wenn Sie kurz vor Veranstaltungsbeginn feststellen, dass Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen können? Ihre Startgebühr wird Ihnen in den Fällen von Krankheit oder Unfall (Vorlage eines ärztlichen Attestes), aber auch Arbeitsplatzverlust, im Zeitraum zwischen Anmeldung und Veranstaltung, in voller Höhe zurückerstattet, sofern Sie bei der Anmeldung den Startplatz-Rücknahme-Schutz mitgebucht haben. Rücktrittsmeldungen, die bis spätestens Samstag eine vor dem ersten Start schriftlich eingehen, werden umgehend bearbeitet. Es gilt der Posteingang. E-Mail: info@spreewaldmarathon.de , Postadresse: Spreewald-Marathon e.V., Schmogrower Straße 22, 03096 Schmogrow-Fehrow.
Gebuchte Zusatzleistungen, wie Veranstaltungsshirt, die Kosten dieser Rücktrittsoption selbst usw. sind von der Rückerstattung ausgeschlossen. Die Buchung dieses Services ist nur zeitgleich mit der Teilnahmemeldung zum Spreewald-Marathon möglich und kostet 5,00 Euro je Strecke.
Fotoauswahl vom 11. Spreewaldmarathon (19.-21. 04.2013)
NACHTS DURCH DEN SPREEWALD
2 Nachtläufe beim Spreewald-Marathon
Wenn keine Uhr die Zeit stoppt und die Sportler antreibt, dann ist Nachtlaufzeit beim Spreewaldmarathon. Bei mehr als 5.0000 Läufen in Deutschland geht es mit Zeitdruck, manchmal auch Gerangel um den Sieg auf die Strecke. Das eigentlich schöne, den Genuss beim Sport, verliert manch einer dabei aus den Augen. Nicht so am Freitagabend in Lübbenau und am Sonntag in Burg. Das Laufen auch ohne diese Hektik möglich ist und zudem noch riesigen Spaß machen kann, dies beweist der Spreewaldmarathon.

Die Erstauflage des 5 km langen Nacht-Laufes in Burg im Jahr 2012 präsentierte sich mit prächtigen emotional-farbigen Momenten. 1100 Sportler waren bei der Premiere im Rahmen des 10. Spreewaldmarathon-Jubiläums am Start. Viele der Teilnehmer hatten nach Jahren, gar Jahrzehnten erstmals wieder Turnschuhe angezogen, um bei diesem besonderen Lauf dabei zu sein. Silberfontänen am Start, Funkenregen am Nachthimmel, Lichterschalen, farbige Wasserfontänen und Fackelschein begleiteten die Läufer, Walker und Wanderer entlang der Spreewaldfließe. Ein Nonstop-Feuerwerk über 30 Minuten begeisterte im Ziel und hinterließ bleibende Eindrücke.

Da viele der 10.000 Teilnehmer schon am Freitag anreisen, können diese beim Nachtlauf in Lübbenau sportlich aktiv in das Spreewaldmarathon-Wochenende starten. Die ebenfalls 5 km lange Strecke startet Freitagabend ab Lübbenau Rathaus, führt nach Lehde durch das Spreewälder Museumsdorf über den Lübbenauer Hafen und den Schlosspark wieder zum Marktplatz zurück. Dieser Lauf, bei dem auch gewalkt oder mitgewandert werden darf startet um 20.30 Uhr und wird mindestens genauso stimmungsvoll wie die Veranstaltung am Samstag in Burg.

Da beide Nachtläufe in Streckenführung, Optik und Lichtdesign unterschiedlich sind, ist es empfehlenswert, auf beiden Strecken aktiv zu werden, zumal es am Freitag und Samstag ein schönes und je anders farbiges T-Shirt zum Start dazu gibt. Eine Taschen- oder Stirnlampe sollte unbedingt mitgeführt werden, denn nicht jeder Winkel im Spreewald kann ausgeleuchtet werden. Musikalische Umrahmung und alkoholfreies Freibier von Krombacher gibt es als Zugabe im Ziel.

Sollten Sie an dem 5 km-Nachtläufen in Lübbenau bzw. Burg teilnehmen wollen, wird eine Anmeldung vor dem 28.02. empfohlen. Nur bis dahin gemeldeten Teilnehmer sind die Sonder-Shirts garantiert, da diese ja auch noch produziert werden müssen.

Stimmen zum 10. Spreewaldmarathon

Hallo,
ein Riesenlob an Euch. Ich habe am Freitag Radler Zeitfahren und am Samstag 70km Rad teilgenommen. Ich komme aus Verl NRW und war mit meiner Frau Das ganze Wochenende bei Euch. Ich kann nur sagen "Spitze". Dickes Lob an die Organisatoren. Wir Aktiven können gar nicht einschätzen, welche wahnsinnige Arbeit dahinter steckt. Die Hin und Rückfahrt ca. 1000km mache ich nächstes Jahr wieder gerne.

Gruß

Stephan


Sehr geehrte Organisatoren,
ich habe in diesem Jahr das 4. mal am radeln teilgenommen. In diesem Jahr erneut die 110km. Für die perfekte Organisation und Betreuung möchte ich Ihnen meinen Dank und meine Anerkennung aussprechen. Ich habe jetzt ein Jahr Vorfreude.

Mit freundlichen Grüßen

S. Wussogk


Hallo und Sport frei,
danke für die sehr gute Ausrichtung des Marathons in Burg. Mir hat es gut gefallen und ich werde auch ein paar Laufberichte im Internet schreiben (Laufszene-Sachsen,Dresden-Marathon.org und Laufen.de). Absperrung, Streckenposten,Polizei,Parkplätze, Massage alles spitze. Die Atmosphäre am Start war auch super. Super auch,das es Brutto und Netto Zeiten gibt. Gefreut hatte ich mich auch, unseren Adi wieder zu sehen. Konnte sogar ein Foto mit ihm machen. Auf Wunsch maile es Euch gern zu.
Die Steckenführung fand ich sehr sehr abwechslungsreich. Asphalt, Wald,Brücken waren gut gemischt. Die Abstände der Verpflegungspunkte ausreichend. Einziges (kleines) Manko war das Orangenmischgetränk im Ziel. Das fand ich nicht so toll geschmacklich. Sonst war wie gesagt alles bestens.

Bis (hoffentlich) 2013

Hartmut


Hallo liebes Orgateam,
das Team Bergpumas aus Zwickau und Umgebung sagt DANKE für ein wunderschönes Spreewaldwochenende. Ihr habt das wieder super hinbekommen, Strecken gut ausgesucht, Verpflegung wie immer was für Feinschmecker, den Wettergott bestochen, die Störche beizeiten eingeflogen, die Wiesen begrünt, die Obstbäume beblüht.. Was will Man(n) und Frau mehr. Wir kommen seit Jahren mit einer immer größer werdenden Runde zu Ihnen, langsam nehmen schon Generationen teil..
Der Spreewaldmarathon ist ein fester Bestandteils unseres Jahresplanes und wir wollten einfach nur mal danke sagen.

Mit vielen nun leider verregneten Grüßen aus Zwickau

Anke von den Bergpumas aus Zwickau


Hallo liebes Organisationsteam,
wir, die "CaipiSk8ter" wollten uns herzlich für die Organisation des Spreewaldmaratons bedanken! Es war einfach großartig!!
Wir nehmen schon seit Jahren am Spreewaldmarathon teil, aber dieses Mal war es besonders schön! Außergewöhnlich war der Jubiläumslauf am Abend. Hier hatten wir besonders viel Spaß! Der Springbrunnen der Feuerwehr war toll, die Teelichter entlang der Strecke und natürlich das Feuerwerk. Es wäre schön, wenn man den Nachtlauf jedes Jahr machen würde. Und damit es nicht so teuer ist, könnte man zur Not auch das Feuerwerk weglassen.

Also macht weiter so!

Viele Grüße

Katja, Hannelore, Burkhard, Timo, Sven, Uli


Hallo Ihr Spreewaldmarathonis,
in diesem Jahr war es mein 3. Start beim Spreewaldmarathon per Rennrad. 1000 Dank für dieses wunderbare und einzigartige Sportfest!!! Ein RIESENKOMPLIMENT an alle Helfer, Organisatoren, Sponsoren und jede fleißige Hand!!! Ich freue mich schon heute auf die nächste Runde in 2013 !!!

Viele Grüße aus Mecklenburg in den schönen Spreewald und wir sehen uns garantiert zur nächsten Gurkenfahrt in 2013

Peter


Vielen Dank für die super Organisation des 10. Spreewaldmarathons! Wie immer waren wir begeistert, aber der Jubiläumsnachtlauf hat alle unsere Erwartungen noch getoppt. Einfach traumhaft!
Macht weiter so!

Wir freuen uns schon jetzt auf 2013!

Viele Grüße

Antje und Hans-Joachim vom Master Team Inlineskating Magdeburg

(29.04.2012)
Brutto-/Nettozeiten

Laut Leichtathletikordnung darf bei einem Laufwettkampf nur die Bruttozeit zur Festlegung der Platzierungen herangezogen werden.
Bruttozeit ist jeweils die Zeit vom Startschuss bis zum überlaufen der Ziellinie.

Wenn man die Nettozeit zur Auswertung heranziehen würde, könnte es passieren, dass ein Sportler aus den hinteren Startreihen eine schnellere Laufzeit erzielt, aber nicht als Erster über die Ziellinie läuft, sondern erst als 20. oder 100ter. Dies würde zu erheblichen Verwirrungen bei den Zuschauer, Sportlern und der Presse führen.

Der Erste auf der Ziellinie sollte auch der Sieger sein und entsprechend gefeiert werden.

Die Ausgabe der Nettozeit (der Zeit zwischen dem überlaufen der Startlinie und der Ziellinie) ist eine Beigabe.
Der Transponder wird zwingend benötigt, da die Kampfrichter bei der Einlaufdichte gar nicht so schnell die Startnummern und Zeiten aufschreiben können.
Der Einsatz eines Transponders verursacht im Vorfeld einen erheblichen Mehraufwand in der Programmierung und Datenerfassung, aber erleichtert wenn der Sportler seinen Transponder richtig befestigt hat, die Zielerfassung erheblich, weil sofort die Laufzeit und die Startnummer elektonisch erfasst wird und zeitgleich ausgewertet werden kann.
Somit ist es möglich die Altersklassen und Platzierungsurkunde schon im Zielauslauf auszugeben. Wir sind aber davon abgekommen, weil die Sportler zumeist sehr verschwitzte Hände haben und bei den Siegerehrungen dann die Zuschauer fehlen.

(26.01.2013)
Traumgrenze überboten - 2012 erstmals fünfstellig

Drei Tage lang erlebte der Spreewald den größten Andrang seit Bestehen des Spreewaldmarathons - 10.060 Teilnehmer kamen zum 10. Jubiläum in Brandenburgs beliebteste Ferienregion. Burg, Lübben, Lübbenau, Straupitz, Schlepzig und Groß Leuthen feierten mit den Organisatoren und einer erstmalig fünfstelligen Teilnehmerzahl eines der größten Sportfeste im Osten Deutschlands. 10 Jahre nacheinandern die Sportlerzahlen zu steigern, dies zeugt von der Beliebtheit des Spreewaldmarathons.

Spreewaldmarathon feierte mit Nachtlauf sein 10-jähriges Jubiläum
Allein zum Nachtlauf der Lausitzer Rundschau, der anlässlich des runden Geburtstags initiiert wurde kamen über 1.100 SportlerInnen und erfreuten sich an der flammenden Idylle auf der Strecke, am nicht enden wollenden Feuerwerk und dem farblichen Lichterambiente. Viele der Teilnehmer hatten das letzte mal in Ihrer Schulzeit die Turnschuhe an.

4.222 Radfahrer, 4.191 Läufer, 798 Skater, 349 Paddler, 279 Walker und 221 Wanderer namen am 10. Spreewaldmarathon teil. Sie erfreuten sich nach Regenschauern am Freitag und Sonntagmorgen, bei fast idealem Sportwetter, gemeinsam an der in den Frühling startenden Landschaft.

Die 7 Radstrecken zwischen 1 km und 200 km locken Scharen von Freizeitradradlern (4.222) aus ganz Deutschland zum Start- und Zielort nach Lübben zum Radlerfest.

Deutschlands erfolgreichste Wintersportlerin die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein (45 Medaillen bei Olympia, Welt- und Europameisterschaften) mischte sich an zwei Wettkampftagen unter die Inline-Skater und entschied nach dem 8 km Einzelzeitfahren (00:14:35 min.) auch das Marathon-Skaten (01:20:28) für sich.

Beeindruckend beim 42,195 km Skate-Marathon war der Siegeswille des Görlitzer Benjamin Bräuer, welcher bei Kilometer 15 sich vom Hauptfeld löste und in einem famosen Alleingang, der hinter ihm her hetzenden internationalen Elite in Streckenrekordzeit (1:10:17 h ) keine Chance ließ. Neben der starken Leistung des Organisationsteams war dies die herausragendste Leistung beim 10. Spreewaldmarathon.

Schon monatelang ausgebucht war das 8 km Rad-Einzelzeitfahren. Durch die direkte Lage am Wasser des Spree-Nordumfluter und die besseren Parkmöglichkeiten fand der Ausweichstartort in Straupitz-Buschmühle sehr guten Anklang. In der rasanten Geschwindigkeit von 46,9 km/h wurde Christian Müller aus Hoyerswerda Sieger (10:14,7 min.). Elke Reich vom RSV Blankenfelde konnte sich in 12:18,08 den Sieg bei den Damen erstrampeln.

Der Halbmarathon-Lauf (21,57 km) durch die Biosphäre ab Lübbenau sah Daniel Seher vom LC Cottbus als Sieger (01:21:12 h). Siegerin wurde Alexandra Gabrys aus Berlin-Schönefeld kommend (01:39:15 h).

Bevor am Sonntag die Marathon-Läufer auf die Strecke gingen, starteten schon am frühen Morgen die Inlineskater zu Ihrem Halbmarathon. Zum Glück hörte kurz vor dem Start der Skater der stundenlange Nachtregen auf und es konnte gestartet werden. Ein Drittel der vorgemeldeten Starter verzichteten allerdings auf Grund der nassen Straßen und damit verbundener Sturzgefahr auf einen Start. Schon in der 3 Kurve schossen einige Sportler der Spitzengruppe über eine Wiese. Danach wurde das Rennen merklich ruhiger. Schnellster im Ziel war Sutton Atkins aus Dänemark und Ute Enger aus Großenhain.

Den 10 km Antenne Brandenburg-Lauf mit ebenfalls über 1000 Läufern und Walkern sah in Antje Möldner-Schmidt vom SC Cottbus (35:51 min.) und Lars Wendler aus Chemnitz seine Sieger (35:11 min.)

Den 21,1 km Halbmarathon-Lauf in Burg lief Nikolai Ziegler aus Berlin als Schnellster (01:15:30 h). Daniel Seher wurde hier nochmals Zweiter. Flotteste Dame war Simone Bürli aus der Schweiz kommend in 1:29:30 h.

Das Wochenende wurde mit der Königsdisziplin dem 42,195 km Marathon-Lauf abgeschlossen. Am Ende siegte der Vorjahressieger Markus-Kristan Siegler aus Erlangen (02:39:29 h) und Natalia Gamm-Fuchs aus Berlin (03:07:15 h).

Glücklich und Geschafft
Sonntagabend, es ist nach 23:00 Uhr, im Spreehafen von Burg. Das Organisationsteam geht nach getaner Arbeit endlich zum gemeinsamen Abendessen. Es sitzt eine Mutti mit ihren zwei so um die 7/8 Jahre jungen Kindern, jeweils mit der Gurkenmedaille vom Spreewaldmarathon um den Hals, auf einer Bank. Alle drei genießen zufrieden das Rauschen der Spree.

(25.04.2012)

Der Spreewaldmarathon sagt Danke

Der Spreewald-Marathon e.V. erlebte eine historische Stunde. Bei der Jubiläumsauflage wurde wieder ein Teilnehmerrekord aufgestellt. Mit 10.060 gemeldeten Sportlern wurde erstmals die 10.000er Marke bei Brandenburgs größter Breitensportveranstaltung übertroffen. Bei wieder sehr guten äußeren Bedingungen, abgesehen vom feuchten Straßenbelag am Sonntagmorgen für die Skater, erlebten Sportler und Helfer ein sehr ereignisreiches Wochenende.

(23.04.2012)

Stimmen zur 9. Auflage
Musik, Bands für Stimmung an der Strecke gesucht
Spätestens am Sonntag, kurz vor dem Ziel ist ein Sportler für jede Aufmunterung dankbar. Deshalb suchen wir Bands, Diskotheker, Spielmannszüge, Cheerleader, Sprecher, Entertainer, Schulklassen, Studenten, etc., die bei uns für Stimmung sorgen möchten. Je bunter die Veranstaltung, destso besser. Gern erwarten wir eure eMail an organisation@spreewaldmarathon.de oder Anruf (035756-63699). An den 3 Veranstaltungstagen und in den 4 Veranstaltungsorten ist viel Platz für Euch. Empfehlungen von Sportler nehmen wir gern entgegen.
Sichtbarkeit der Startnummer
Nicht nur beim Zieleinlauf ist das deutliche Erkennen der Startnummer wichtig, denn sollte ein Transponder/Chip auf der Strecke verloren gehen oder defekt, dann hat das Zeitgericht noch manuell die Möglichkeit die Startnummer ins Wettkampfergebnis aufzunehmen. Deshalb ist beim Laufen und Walken die Startnummer (lt. Wettkampfordnung) auf der Brust, gut sichtbar zu tragen. Das Verwenden von Startnummernbändern ist beim Spreewaldmarathon verboten, da sich hier die Nummern oft auf dem Rücken, an der Seite, sehr zerknittert oder in den Knien hängend zeigen.

Auffällig ist die doch große Anzahl an Teilnehmern ohne Startnummer im Teilnehmerfeld. Diese Unfairnis gegenüber den ordentlich angemeldeten und zahlenden Teilnehmern wird nicht mehr toleriert. Sportler ohne sichtbare Startnummerauf der Brust werden von der Strecke verwiesen.
Prämien/ nagrodi: für besonders herausragende Leistungen beim Marathonlauf

Männer/ mezczyzny:
1. Platz/ 1. miejce - bei einer Zeit unter 02:30 h - przy biegu nizce czy 02:30 h € 500
2. Platz/ 2. miejce - bei einer Zeit unter 02:30 h - przy biegu nizce czy 02:30 h € 300
3. Platz/ 3. miejce - bei einer Zeit unter 02:30 h - przy biegu nizce czy 02:30 h € 200
4. Platz/ 4. miejce - bei einer Zeit unter 02:30 h - przy biegu nizce czy 02:30 h € 150
5. Platz/ 5. miejce - bei einer Zeit unter 02:30 h - przy biegu nizce czy 02:30 h € 100

Zusatz-Prämie/ 2. nagrodi:
Siegerzeit unter 02:20 h - czas zwyciezca biegu 2013r nizce czy 02:20 h + € 500
Siegerzeit unter 02:15 h - czas zwyciezca biegu 2013r nizce czy 02:15 h + € 1000

Frauen/ kobiety:
Prämie/ nagrodi:
Siegerzeit unter 02:40 h - czas zwyciezca biegu 2013r nizce czy 02:40 h + € 500
Siegerzeit unter 02:30 h - czas zwyciezca biegu 2013r nizce czy 02:30 h + € 1000

(01.01.2013)
Im Spreewald hat man es verstanden

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei den Recherchen zur Fertigstellung eines Berichtes über den Spreewaldmarathon für die Laufzeitschrift Marathon & mehr fand ich auf Ihrer Seite im Netz einen Beitrag zum Thema NZ/BZ.
Da 85 % der Veranstalter in Deutschland und 90 % der Zeitmessfirmen die damit verbundenen Regeln und Erfordernisse ignorieren möchten wir Ihnen dazu gratulieren, weil Sie es verstanden haben und regelgerecht das Thema der Zeitnahme abhandeln. Erst vor 14 Tagen in Bonn erleben müssen, dass der als 4. Einlaufende mit der besseren Nettozeit als Sieger geehrt wurde und der tatsächliche Sieger nach Bruttozeit leer ausging. Mein Intervenieren mit dem Regelbuch stieß auf taube Ohren mit der Begründung, dass das doch keiner machen würde. Was allerdings und leider stimmt.

Mit den besten Grüßen
Birgit Lennartz & Udo Lohrengel
www.marathon-und-mehr.de

Der Bundesausschuss Wettkampforganisation des DLV hat zu Netto- und Bruttozeiten für Straßenläufe folgende Entscheidung getroffen.

1. Netto- und Bruttozeit
Durch die bei allen großen Straßenläufen gebräuchliche Transponder-/Chip-Zeitmessung ist es seit Jahren möglich, nicht nur die Zeit zwischen Startschuss und Zieleinlauf (Brutto-Zeit) zu ermitteln, sondern auch die exakte Zeit zwischen Überqueren der Startlinie und Zielankunft (Netto-Zeit). Bei Läufern in hinteren Startblöcken entstehen dabei Unterschiede von einigen Minuten.

2. IAAF-Regeln: Brutto ist offiziell
Nach den internationalen Leichtathletik-Regeln ist nur die Brutto-Zeit die offizielle Zeit, die in die Bestenlisten übernommen werden darf. Bisher hielt sich auch der DLV auf nationaler Ebene an diese Vorgabe, was auf allgemeines Unverständnis der Straßenläufer/innen stieß. Auch die Statistiker hatten ihre Probleme mit dieser uneingeschränkten Übernahme der IAAF-Regel, weil sie einerseits mühevoll in den Ergebnislisten nach den Brutto-Zeiten suchen mussten und andererseits die Einwände der Aktiven verstehen konnten, die einen ungewollten Zuschlag auf ihre tatsächliche Leistung erkennen mussten.

3. Ab 2005 sind die Querelen beendet
Mit der Entscheidung des Bundesausschusses (BA) sind diese Querelen zwischen Läufern und Statistikern ab 2005 beendet. Sowohl für die Einzel- als auch für die Mannschafts-Ergebnisse gilt nun, dass die Netto-Zeiten aufgelistet werden können.

4. Platzierung im einzelnen Lauf richtet sich nach Zieleinlauf!
Eine wichtige Bedeutung hat die Brutto-Zeit allerdings weiterhin: Der Bundesausschuss stellt ausdrücklich fest, dass sich die Platzierung im einzelnen Lauf immer nach dem Zieleinlauf - und damit nach der Bruttozeit - richtet. Wer vor einem anderen Läufer im Ziel ist, muss auch besser platziert sein, ungeachtet dessen, dass der andere vielleicht eine bessere Nettozeit hat!

Eberhard Vollmer
DLV - Öffentlichkeitsarbeit

(17.05.2010)
Der aktuelle Flyer zum 16. Spreewald-Marathon 20. bis 22. April 2018
Zeitmessung mit Lausitz-Timing
Land Brandenburg
Sparkasse Spree-Neiße
Mittelbrandenburgische Sparkasse
Sparkasse Niederlausitz
German Road Races
© 2003-2017 Spreewald-Marathon e.V.