Paddeln | stand up paddling

PADDELN – STAND UP PADDLING – KANU – RUDERN im Wasserlabyrinth des Spreewaldes

Das Paddeln im Rahmen des Spreewald-Marathons ist ganzjährig möglich!
Jedes Jahr vom 01.04. bis 01.05. mit dem zusätzlichem Service einer gesonderten Streckenausschilderung, extra für den Spreewaldmarathon und mit Essenmarken zur Stärkung an den Kontrollpunkten. Vom 02.05. bis 31.03. des Folgejahres allerdings ohne diesen Service, dann zu geringeren Gebühren.
Ganzjährig gibt es auch die berühmte Spreewaldmarathon Gurkenmedaille.

Selbst bei Schnee, Kälte und Regen ist ein Paddeln anzuraten,
bei Sonne ist es zugegeben jedoch noch schöner. Die Strecken führen durch das weit verzweigte Gewässernetz des Biosphärenreservates Spreewald. Da darf Mutti im Boot schon einmal ein Buch lesen und der Papa muss paddeln. Egal ob mit eigenem Boot oder gemietet bei einem der vielen Bootvermieter, mit fast jedem Boot kann man mitmachen. Im Startgeld ist die Bootsmiete nicht enthalten. Dafür aber eine große Streckenkarte, die Streckenausschilderung, eine Kontrollkarte, Startnummer, Sicherheitsnadeln, Essenmarken, Getränk, Versicherung und natürlich die schwergewichtige Gurkenmedaille und Urkunde als Lohn der Anstrengung und Erinnerung. Der Spreewald ist das größte deutsche Gurkenanbaugebiet, deshalb die Gurke als Medaille.

STARTORTE

PADDELN mit START in BURG

Infotelefon Paddeln:
Bootshaus Leineweber, Bernd Lehmann
Hauptstraße 1,  03096 Burg (Spreewald)
Tel.: 035603-60096
E-Mail: info@spreewald-paddeln.de
Internet: www.spreewald-paddeln.de

Strecken: 5 km, 10 km, 21 km, 42 km

STAND UP PADDLING mit START in BURG

Infotelefon stand up paddling:
Martin Fix
Naundorfer Str. 17, 03096 Burg (Spreewald)
Tel.: 0172-3708075 oder 035603-838
E-Mail: sup-spreewald@gmx.de
Internet: www.standuppaddling-spreewald.de

Strecken: 5 km, 10 km, 21 km, 42 km

Eine etwas andere Fortbewegungsart auf dem Wasser ist das stehende Paddeln auf schwimmenden Bretter, auch „stand up paddling“ genannt. Diese neue Sportart kann beim Spreewaldmarathon ausprobiert werden.

PADDELN mit START in LÜBBENAU

Infotelefon:
Bootsverleih Richter / Kajaksports
Dammstraße 75, 03222 Lübbenau / Spreewald
Tel.: 03542-3764
E-Mail: info@bootsverleih-richter.de
Internet: www.bootsverleih-richter.de

Strecke: 9 km

Zwei Kontrollpunkte gibt es auf der Strecke. Mittels Lochzangen und Lochung auf der Kontrollkarte wird die Einhaltung der Strecke nachgewiesen.

So wird es gemacht, es ist ganz einfach!

1. Termin aussuchen
Ganzjährig, jeweils ab 09.00 Uhr. Es darf auch zu einer späteren Uhrzeit gestartet werden.
Um auch die längeren Strecken bequem zu schaffen, ist es möglich diese Strecken in Teilabschnitten an mehreren Tagen zu absolvieren.

2. Strecke aussuchen
Die Streckenpläne findet Ihr unter Strecken.

3. Anmeldung
Wenn möglich vorher Online oder per Post mit dem Anmeldeformular anmelden.
Kurzfristige Nachmeldungen sind möglich. Dann vor Ort das Anmeldeformular ausfüllen, den Unkostenbeitrag bezahlen und die Paddelunterlagen entgegennehmen.

4. Boote vorbestellen
Wer über kein eigenes Boot verfügt, kann ein Paddelboot bei allen im Spreewald befindlichen Paddelbootausleihstationen mieten. Wer schneller unterwegs ist, kann das Boot auch stundenweise zu einem entsprechend günstigeren Termin ausleihen. Eine Vorbestellung wird empfohlen. Ist aber nicht zwingend notwendig, da es genügend Bootsverleiher gibt. Eigene Paddelboote können mitgebracht werden. Bequem können an den Startorten Boote oder stand up paddle boards gemietet werden. Im Unkostenbeitrag ist die Boots oder Boardsmiete nicht enthalten. Diese ist gesondert zu zahlen.

5. Anreisen zum Startort

6. Abholung der Startunterlagen und des Bootes

7. Startstempel
auf Kontrollstempelkarte (Muster) abstempeln lassen. Im Ziel die Kontrollstempelkarte abgeben.

8. Einsetzen des Bootes

9. Stressfreies Paddeln, Anpaddeln der Kontrollstellen
An den Kontrollstellen die Stempelkarte mit einem Stempel abstempeln lassen. Die Kontrollpunkte sind in der Reihenfolge der Nummerierung auf den einzelnen Paddelstrecken anzufahren. Sollte ein Kontrollpunkt nicht besetzt sein oder nicht gefunden werden, dann bitte ein Foto vom Kontrollpunkt oder eine Aufzeichnung des Streckenverlaufes als Nachweis im Ziel vorzeigen.

10. Pausen, Mittagessen, Kaffeevesper nicht vergessen
überfordert Euch und Eure Kinder nicht!

11. Abholung des Zielstempels im Ziel
Kontrolle der Stempelkarte, Übergabe der Medaille und Urkunde

ESSENVERSORGUNG
Jedem Paddler werden Essenmarken mit auf die Strecke gegeben.

  • 42 km = 6 Marken im Wert von je 1 Euro
  • 21 km = 3 Marken im Wert von je 1 Euro
  • 10 km = 2 Marken im Wert von je 1 Euro
  •   9 km = 2 Marken im Wert von je 1 Euro
  •   5 km = 2 Marken im Wert von je 1 Euro

Die Essenmarken können bei allen Paddel-Kontrollpunkten eingelöst werden.

  • Bootshaus Petrick Lübbenau
  • Gasthaus Wotschofska Lübbenau
  • Pohlenzschänke Lübbenau
  • Bootshaus Rehnus
  • Barfußpark Burg/Lübbenau
  • Bootshaus Leineweber Burg (Start/Ziel)

AUSZEICHNUNGEN
Wer die Strecken erfolgreich gepaddelt ist, erhält für:

  • 42 km – die goldene Gurke
  • 21 km – die silberne Gurke
  • 10 km – die bronzene Gurke
  •   9 km – die grüne Gurke
  •   5 km – die grüne Gurke (diese Strecke ist auch für sehr ungeübte Paddler geeignet) und eine Urkunde.

BOOTSKLASSEN

  • Einer-Boote, Zweier-Boote oder größer
  • Paddelboote
  • Kajak
  • Canadier
    Wenn Boote zu groß sind und diese wegen Übergröße nicht in die Schleusen passen, sind diese nicht zugelassen.

KENNZEICHNUNG der eigenen BOOTE
Nach Festlegung des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung müssen auch „die von der Kennzeichnungsverordnung ausgenommenen Fahrzeuge, zum Beispiel muskelbetriebene Boote wie Ruderboote, Kanus, Kajaks, mit dem Bootsnamen (außen) sowie mit dem Namen und der Anschrift des Eigentümers (innen) versehen sein; sie können aber freiwillig ein amtliches oder amtlich anerkanntes Kennzeichen führen (siehe Merkblatt für Wassersportler zur Kennzeichnung der Kleinfahrzeuge auf den Binnenschifffahrtsstraßen). Bitte beachten Sie diese Regelung, wenn Sie eigene Boote einsetzen. Boote, die Sie im Spreewald entleihen können, sind bereits vom Verleiher gekennzeichnet.